„Soziale Stadt. Offene Stadt. Ein Widerspruch?“

Auf dem Programm des Festivals der Vielfalt am 28. Oktober im Paul-Gerhardt-Haus in Münster, stand auch eine Podiumsdiskussion unter den Titel: „Soziale Stadt. Offene Stadt. Ein Widerspruch?“ auf dem Programm. Es diskutierten: Maria Buchwitz von Pax Christi, Ulla Fahle vom Mieter/innen-Schutzverein, Dr. Bernd Drücke von der anarcho-pazifistischen Monatszeitschrift Graswurzelrevolution und Dr. Georgios Tsakalidis vom Integrationsrat der Stadt Münster auf die Bühne. Trotz grundsätzlicher Übereinstimmung alle Diskutant*innen gab es doch einige Diskussionspunkte über das richtige Verhältnis von Sicherheit und Freiheit auf kommunaler Ebene.

An der rund einstündigen Diskussion beteiligte sich natürlich auch das Publikum. Moderiert wurde die Diskussionsrunde von Werner Sybalski. Lothar Hill hat die Diskussion gefilmt: Hier seine Videos vom Festival der Vielfalt und speziell die bearbeitete Dokumentation der Podiumsdiskussion:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.