Klimastreik auch im Münsterland

Am Freitag (20. September) tritt in Berlin das sogenannte „Klimakabinett“ der Bundesregierung zusammen. Die GroKo will sich – unmittelbar vor dem UN-Klimagipfel in New York ( 21. bis 23. September ) – endlich auf eine gemeinsame Haltung verständigen. Viele Menschen bezweifeln, dass mit der zu erwartenden Besteuerung von CO² und den sonstigen Goodwill-Erklärungen der Regierung Merkel Deutschland sein Klimaschutz-Ziel für 2030 – 55 Prozent weniger Treibhausgas-Ausstoß als 1990 – erreichen kann.

Deshalb wird Fridays for Future am 20. September auch im Münsterland in den Klimastreik gehen. Das Motto in der Domstadt „10.000 fürs Klima“ zeigt die Richtung auf – eine fünfstellige Demonstrant*innenzahl soll in Münster unterstreichen, wie ernst es den Menschen mit dem Klimaschutz ist. Insgesamt soll am Freitag in 150 Ländern und rund 500 Städten in Deutschland für den Klimaschutz gekämpft werden.

Organisiert von Fridays for Future Münster beteiligen sich auch die Gruppen „Christians for Future“ (Treffen am 20. September um 9.30 Uhr auf dem Domplatz), „Parents for Future“ (Treffen am 20. September um 9.45 Uhr gegenüber dem Sitz der Regierungspräsidentin), „Students for Future“ & „Scientists for Future“ (Treffen am 20. September um 9.30 Uhr vor dem Fürstenberghaus) und „Nerds for Future“ (Treffen am 20. September um 9.45 Uhr auf dem Michaelisplatz) an der Großdemonstration. Der „Antikapitalistische Block“ trifft sich um 9.30 Uhr auf der Stubengasse. Am Hansaplatz stoßen ab 10.30 Uhr „KiTa for Future“ zur Demo hinzu.

Die Auftaktkundgebung findet um 10 Uhr auf dem Prizipalmarkt statt. Von dort zieht der Demonstrationszug durch die Salzstraße in die Wolbecker Straße. Am Hansaplatz geht es rechts auf den Hansaring, wo am Freitag rund 30 lokale Initiativen den Park(ing) Day im Rahmen von Viertel for Future durchführen. Gegen 12.30 Uhr wird es in der Nähe der stillgelegten Baustelle des E-Centers am Hafen eine Zwischenkundgebung geben. Über die Hafenstraße zeiht die Demo dann weiter zum Ludgeriiplatz durch die Königstraße zurück zum Prinzipalmarkt.

Demonstriert wird unter anderem in Münster (10 Uhr, Prinzipalmarkt), Borken (13 Uhr, Marktplatz), Bocholt (15.30 Uhr, Berliner Platz / Neues Rathaus), Dülmen (10 Uhr, Marktplatz) und Warendorf. Gleichzeitig werden Menschen weltweit für mehr Klimaschutz demonstrieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.